ULTIM'ORA

ULTIM'ORA

Offizier soll CIA anführen

Lettura in corso:

Offizier soll CIA anführen

Dimensioni di testo Aa Aa

US-Präsident, George Bush, hat einen General als Chef für den Geheimdienst CIA nominiert: Michael Hayden ist derzeit Stellvertreter von Geheimdienstkoordinator John Negroponte. Damit ignorierte Bush die Kritik, ein Offizier sei nicht geeignet, einen zivilen Geheimdienst zu leiten. Bush sagte:

“Michael Hayden hat gezeigt, dass er unsere Nachrichtendienste an die Herausforderungen des Anti-Terror-Kampfes anpassen kann. Er ist der richtige Mann, um die CIA in dieser kritischen Zeit in der Geschichte unseres Landes zu führen.” Demokratische und republikanische Politiker hatten einen zivilen Chef für die CIA gefordert, weil sie einen zu starken Einfluss des Militärs auf die Spionageeinheit befürchten. Außerdem ist Hayden umstritten, weil er nach dem 11. September 2001 Telefongespräche abhören liess – ohne richterlichen Beschluss. Bush hatte ihn ohne Zustimmung des Kongresses dazu ermächtigt. Damals war Hayden Leiter des Geheimdienstes NSA. Der bisherige Chef der CIA, Porter Goss, war am Freitag überraschend zurückgetreten. Wenn der Senat seinen Nachfolger Hayden bestätigt, dann wird jeder Geheimdienst in den USA von einem Offizier geführt.